§ 355 HGB,
Paragraph Handelsgesetzbuch

(1) Steht jemand mit einem Kaufmanne derart in Geschäftsverbindung, daß die aus der Verbindung entspringenden beiderseitigen Ansprüche und Leistungen nebst Zinsen in Rechnung gestellt und in regelmäßigen Zeitabschnitten durch Verrechnung und Feststellung des für den einen oder anderen Teil sich ergebenden Überschusses ausgeglichen werden (laufende Rechnung, Kontokorrent), so kann derjenige, welchem bei dem Rechnungsabschluß ein Überschuß gebührt, von dem Tage des Abschlusses an Zinsen von dem Überschuß verlangen, auch soweit in der Rechnung Zinsen enthalten sind.


(2) Der Rechnungsabschluß geschieht jährlich einmal, sofern nicht ein anderes bestimmt ist.


(3) Die laufende Rechnung kann im Zweifel auch während der Dauer einer Rechnungsperiode jederzeit mit der Wirkung gekündigt werden, daß derjenige, welchem nach der Rechnung ein Überschuß gebührt, dessen Zahlung beanspruchen kann.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Kontokorrent

http://www.jura.uni-wuerzburg.de/fileadmin/02120100/Handelsrecht/Kontokorrent.p...
Kontokorrent liegt nach § 355 I HGB vor, wenn jemand mit einem. Kaufmann derart in Geschäftsverbindung steht, dass die aus der. Verbindung entstehenden Ansprüche und Leistungen nebst Zinsen in. Rechnung gestellt und in regelmäßigen Zeitabschnitten durch.

Kontokorrentabrede § 355 HGB Verfügung - jura.uni-frankfurt.de

https://www.jura.uni-frankfurt.de/46632456/BankR_UM_IV_1a_Konto_Grafik.pdf
Page 1. Kontokorrentabrede. § 355 HGB. Verfügung: antizipierte Verrechnung der eingestellten. Forderungen und Leistungen. Verpflichtung, einen Schuldanerkenntnisvertrag über den. Betrag des Saldos zu schließen.

Vertiefung im Handels- und Gesellschaftsrecht - Uni Trier

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/prof/LEHR/ProfHSchmidt/Vertiefung_HGB-Ge...
10.12.2013 - Streitig ist die Art, wie der Überschuss nach § 355 III HGB ermittelt wird: ◊ Rechtsprechung: Grundsatz der „verhältnismäßigen. Gesamtaufrechnung", bei der alle Einzelforderungen oder - verbindlichkeiten, die in den Haben- oder den Soll-Sald

Fall 4 Über das Vermögen des Kaufmanns K ist ... - jura.uni-mainz.de

http://www.jura.uni-mainz.de/oechsler/Dateien/WS1516_Examinatorium_HandelsR_Fol...
Das Kontokorrent (§§ 355 ff. HGB) hat zwei Funktionen: → Kostenersparnis bei der Verwaltung von Forderungen durch Verrechnung (Einheitlichkeit, Einfachheit) und. → Sicherungsfunktion: Eine Aufrechnungs- bzw. Verrechnungslage wirkt wie eine Kreditsicherhe

Wichtige Sondervorschriften des Verbraucher - Jura Uni Hannover

https://www.jura.uni-hannover.de/fileadmin/fakultaet/Institute/Wolf/pdfs/UEbers...
Die h.M. verneint dies und lehnt eine analoge Anwendung der Spezialvorschrift ab16. Es bestehen keine Sonderregelun- gen zugunsten des Verbrauchers. Nach § 355 HGB kann die Erhebung des Zinseszins im Rahmen eines. Kontokorrenten-Verhältnisses vereinbart


Webseiten zum Paragraphen

Kontokorrent - Wirtschaftslexikon

http://www.wirtschaftslexikon24.com/d/kontokorrent/kontokorrent.htm
(Kontokorrentkonto, Girokonto) Bezeichnung für ein gem. §§ 355 ff. HGB geführtes Konto. Auf dem Kontokorrent schlagen sich alle Ansprüche und Leistungen einschließlich Zinsen laufend nieder. Mindestens einmal jährlich sind die gegenseitigen Ansprüche auf

HGB 3, Straube: § 355 HGB (Schuhmacher): RDB Rechtsdatenbank

https://rdb.manz.at/document/1128_hgb_p355
Typ, Kommentar. Werk, Straube, HGB3. Datum/Gültigkeitszeitraum, Stand 01.01.2003 bis ... Publiziert von, Manz. Autor, Schuhmacher. Zitiervorschlag, Schuhmacher in Straube, HGB3 § 355 HGB (Stand 1.1.2003, rdb.at) ...

Definition » Kontokorrentvertrag « | Gabler Wirtschaftslexikon

http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/kontokorrentvertrag.html
Vertrag zur Erleichterung des Zahlungs- und Abrechnungsverkehrs zwischen Personen, die in laufender Geschäftsverbindung stehen. I. Voraussetzungen des kaufmännischen Kontokorrentvertrages: (§§ 355–357 HGB): (1) Kaufmannseigenschaft eines Vertragsteils; (

HGB § 355 Laufende Rechnung, Kontokorrent - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79172_355/
19.12.1985 - 355 Laufende Rechnung, Kontokorrent. (1) Steht jemand mit einem Kaufmanne derart in Geschäftsverbindung, dass die aus der Verbindung entspringenden beiderseitigen Ansprüche und Leistungen nebst Zinsen in Rechnung gestellt und in regelmäßigen

Kontokorrent - Rechtslexikon

http://www.rechtslexikon.net/d/kontokorrent/kontokorrent.htm
([N.] laufende Rechnung) (§ 355 HGB) ist die Geschäftsverbindung mit einem Kaufmann (z.B. Inhaber einer Bank), bei der die aus der Verbindung entspringenden beiderseitigen Ansprüche und Leistungen nebst Zinsen in Rechnung gestellt und in regelmäßigen Zei


Werbung

  • Verortung im HGB

    HGBViertes Buch Handelsgeschäfte › Erster Abschnitt Allgemeine Vorschriften › § 355

  • Zitatangaben (HGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1897, 219
    Ausfertigung: 1897-05-10
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 24 Abs. 6 G v. 23.6.2017 I 1693

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das HGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 355 HGB
    § 355 Abs. 1 HGB oder § 355 Abs. I HGB
    § 355 Abs. 2 HGB oder § 355 Abs. II HGB
    § 355 Abs. 3 HGB oder § 355 Abs. III HGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2018: Handelsgesetzbuch.net