§ 110 HGB,
Paragraph Handelsgesetzbuch

(1) Macht der Gesellschafter in den Gesellschaftsangelegenheiten Aufwendungen, die er den Umständen nach für erforderlich halten darf, oder erleidet er unmittelbar durch seine Geschäftsführung oder aus Gefahren, die mit ihr untrennbar verbunden sind, Verluste, so ist ihm die Gesellschaft zum Ersatz verpflichtet.


(2) Aufgewendetes Geld hat die Gesellschaft von der Zeit der Aufwendung an zu verzinsen.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen

Lerneinheit 06

https://www.uni-goettingen.de/de/lerneinheit+06/130514.html
aus § 670 BGB analog oder in Anlehnung an § 110 HGB? § 110. [Ersatz für Aufwendungen und Verluste] Macht der Gesellschafter in den Gesellschaftsangelegenheiten Aufwendungen, die er den Umständen nach für erforderlich halten darf, oder erleidet er unmitte

Muster

https://www.examensvorbereitung.jura.uni-kiel.de/de/wuv-kurs/wuv-handelsrecht-f...
c) Wiederaufleben der Haftung nach § 172 IV 1 HGB wegen Darlehensgewährung der KG an Kommanditisten .... so liefe die Gesellschaft Gefahr, über den aus § 110 HGB folgenden Aufwendungsersatzanspruch des Gesellschafters letztlich ihre dem Gläubiger gegenüb

PowerPoint-Präsentation

http://www.unesco-chair.uni-wuppertal.de/fileadmin/volkmann/Lehrmaterialien/Dow...
oHG / KG: § 110 HGB. gegenüber Mitgesellschaftern: Individual-. -ansprüche z. B. Ausgleichsansprüche (§ 426 I BGB). -pflichten, z. B. Schadensersatz- anspruch (§ 280 ff. BGB; beachte § 708 BGB). Rechte & Pflichten Geschäftsführung Vertretung Haftung. Ges


Word Dokumente zum Paragraphen

Studienklausur Gesellschaftsrecht

https://www.jura.uni-tuebingen.de/professoren_und_dozenten/reichold/lehre/ws_08...
a) Anspruch aus § 128 HGB iVm § 110 I 1. Alt. BGB? (-). Gem. § 128 HGB Haftung der Gesellschafter für Verbindlichkeiten der OHG als Gesamtschuldner. § 128 HGB gilt jedoch nur im Außenverhältnis (zwischen Gesellschaftern und Dritten), nicht im Innenverhäl

Lösung Fall 1 - eBugz

http://www.ebugz.de/stefan/forschung/schantz/L%C3%B6sung%20Fall%204.doc
I. Rückgriffsanspruch gegen die OHG - § 110 HGB. 1. A ist Gesellschafter einer OHG, s. o.. 2. Die Erfüllung der Verbindlichkeit müsste eine Aufwendung iSv § 110 HGB sein. 3. In Angelegenheiten der Gesellschaft (+) Es handelt sich um eine Verbindlichkeit.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Haftung des Kommanditisten 1. Stadium - jura.uni-mainz.de

http://www.jura.uni-mainz.de/oechsler/Dateien/WS1516_Examinatorium_HandelsR_Fol...
Bevorzugung des haftenden Gesellschafters bei Drittschuld. (a) Solange diese unter marktüblichen Bedingungen zustandegekommen ist, kann sich aus der Person des. Gläubigers kein Grund für ein Haftungsprivileg ergeben. (b) In Anspruch genommener Gesellscha

Fraglich ist, welche Gesellschaftsform vorliegt. I ... - Alpmann Schmidt

http://alpmann-schmidt.de/downloads/Gr-L%C3%B6sDelirium.pdf
30.01.2008 - dass der Gesellschafter A zunächst seinen Erstattungsanspruch aus § 110 HGB gegen die OHG realisieren muss. Die Mitgesellschafter haften daher nach § 426 BGB nur, falls bei der Gesellschaft für die Bezahlung frei ver- fügbare Mittel nicht zu

Fall 4: Der Schein trügt S 4 – GesR – L 4

http://www.jura.uni-augsburg.de/de/lehrende/professoren/wurmnest/lehre_studium/...
Für die Verbindlichkeit der KG aus §§ 161 II, 110 HGB ge- genüber H könnte M als Komplementär gemäß §§ 128 S. 1,. 161 II HGB persönlich haften. 1. M ist persönlich haftender Gesellschafter der H &. M KG. 2. H hat gemäß §§ 161 II, 110 I, 124 II HGB einen.

Fall 3 - Uni Trier

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/prof/ZIV008/2013-GrUeb/Fall_7.pdf
Anwendbarkeit des § 110 HGB auf Kommanditisten? Nach h.M. ja (vgl. MK-. HGB/Langhein, 3. Aufl. 2011, § 110, Rz. 6). • Existenz des Anspruchs des O gegen die KG ? O kann nach § 823 Abs. 1 BGB iVm. § 31 BGB Ersatz des Schadens von der OHG verlangen. Danebe

Rückgriff des leistenden Gesellschafters

https://www.uni-giessen.de/fbz/fb01/professuren-forschung/professuren/hammen/it...
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Deutsches und Europäisches Bank- und Kapitalmarktrecht. Prof. Dr. Horst Hammen. Vorlesung Gesellschaftsrecht I. RÜCKGRIFF DES LEISTENDEN GESELLSCHAFTERS. Ansprüche des G1 (B) gegen die oHG:


Webseiten zum Paragraphen

§§ 110 bis 116 HGB Handelsgesetzbuch - Buzer.de

http://www.buzer.de/s1.htm?a=110-116&ag=3486
(1) Macht der Gesellschafter in den Gesellschaftsangelegenheiten Aufwendungen, die er den Umständen nach für erforderlich halten darf, oder erleidet er unmittelbar durch seine Geschäftsführung oder aus Gefahren, die mit ihr untrennbar verbunden sind, Ver

Was sind "Aufwendungen" i.S.d. § 110 HGB? | Gesellschaftsrecht 2014

https://www.repetico.de/karte-4822536
12.11.2013 - Aufwendungen i.S.d. § 110 HGB sind freiwillige Vermögensopfer, die ein Gesellschafter im Interesse der Gesellschaft gemacht hat.Nicht zu den Auf...

HGB § 110 Aufwendungsersatz - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79172_110/
18.07.2017 - 110 Aufwendungsersatz. (1) Macht der Gesellschafter in den Gesellschaftsangelegenheiten Aufwendungen, die er den Umständen nach für erforderlich halten darf, oder erleidet er unmittelbar durch seine Geschäftsführung oder aus Gefahren, die mi

V Innenverhältnis / 7.4 Inhalt des Anspruchs | Deutsches Anwalt Office ...

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/v-innenverhaeltnis-7...
Rz. 532 Der Ersatzanspruch nach § 110 HGB gehört zum Privatvermögen des Gesellschafters und ist auf seinem Privat- oder Darlehenskonto, nicht auf seinem Kapitalkonto zu verbuchen.[1242] Der Anspruch kann in voller Höhe gegen die Gesellschaft geltend gema

Offene Handelsgesellschaft: §§ 105-160 HGB - vpmk Rechtsanwälte

https://www.vpmk.de/de/gesetzestexte-gesellschaftsrecht/offene-handelsgesellsch...
110. (1) Macht der Gesellschafter in den Gesellschaftsangelegenheiten Aufwendungen, die er den Umständen nach für erforderlich halten darf, oder erleidet er unmittelbar durch seine Geschäftsführung oder aus Gefahren, die mit ihr untrennbar verbunden sind


Werbung

  • Verortung im HGB

    HGBZweites Buch Handelsgesellschaften und stille Gesellschaft › Erster Abschnitt Offene Handelsgesellschaft › Zweiter Titel Rechtsverhältnis der Gesellschafter untereinander › § 110

  • Zitatangaben (HGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1897, 219
    Ausfertigung: 1897-05-10
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 3 G v. 10.7.2018 I 1102

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das HGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 110 HGB
    § 110 Abs. 1 HGB oder § 110 Abs. I HGB
    § 110 Abs. 2 HGB oder § 110 Abs. II HGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Handelsgesetzbuch.net