§ 408 HGB, Frachtbrief. Verordnungsermächtigung
Paragraph Handelsgesetzbuch

(1) Der Frachtführer kann die Ausstellung eines Frachtbriefs mit folgenden Angaben verlangen:

1.
Ort und Tag der Ausstellung;
2.
Name und Anschrift des Absenders;
3.
Name und Anschrift des Frachtführers;
4.
Stelle und Tag der Übernahme des Gutes sowie die für die Ablieferung vorgesehene Stelle;
5.
Name und Anschrift des Empfängers und eine etwaige Meldeadresse;
6.
die übliche Bezeichnung der Art des Gutes und die Art der Verpackung, bei gefährlichen Gütern ihre nach den Gefahrgutvorschriften vorgesehene, sonst ihre allgemein anerkannte Bezeichnung;
7.
Anzahl, Zeichen und Nummern der Frachtstücke;
8.
das Rohgewicht oder die anders angegebene Menge des Gutes;
9.
die bei Ablieferung geschuldete Fracht und die bis zur Ablieferung anfallenden Kosten sowie einen Vermerk über die Frachtzahlung;
10.
den Betrag einer bei der Ablieferung des Gutes einzuziehenden Nachnahme;
11.
Weisungen für die Zoll- und sonstige amtliche Behandlung des Gutes;
12.
eine Vereinbarung über die Beförderung in offenem, nicht mit Planen gedecktem Fahrzeug oder auf Deck.
In den Frachtbrief können weitere Angaben eingetragen werden, die die Parteien für zweckmäßig halten.


(2) Der Frachtbrief wird in drei Originalausfertigungen ausgestellt, die vom Absender unterzeichnet werden. Der Absender kann verlangen, daß auch der Frachtführer den Frachtbrief unterzeichnet. Nachbildungen der eigenhändigen Unterschriften durch Druck oder Stempel genügen. Eine Ausfertigung ist für den Absender bestimmt, eine begleitet das Gut, eine behält der Frachtführer.


(3) Dem Frachtbrief gleichgestellt ist eine elektronische Aufzeichnung, die dieselben Funktionen erfüllt wie der Frachtbrief, sofern sichergestellt ist, dass die Authentizität und die Integrität der Aufzeichnung gewahrt bleiben (elektronischer Frachtbrief). Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz wird ermächtigt, im Einvernehmen mit dem Bundesministerium des Innern durch Rechtsverordnung, die nicht der Zustimmung des Bundesrates bedarf, die Einzelheiten der Ausstellung, des Mitführens und der Vorlage eines elektronischen Frachtbriefs sowie des Verfahrens einer nachträglichen Eintragung in einen elektronischen Frachtbrief zu regeln.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen

ECONBiL (electronical consignmant note and bill of lading) - spedilehrer

http://www.spedilehrer.de/images/Texte/Schwerin_2017/WIESKE/Elektr.%20Frachtdok...
Welche Vor- und Nachteile haben elektronischen Dokumente im Frachtgeschäft, insbesondere vom elektronische Frachtbriefe ? 3. Prof. Dr. Thomas Wieske, ILRM, HS Bremerhaven. 2.Definitionen – was ist ein Frachtbrief. 1. Schriftliche Gedankenerklärung die fo


Word Dokumente zum Paragraphen

Anmerkung zu OLG Karlsruhe, 15 U 70/04, vom 14.10.05

http://www.bld.de/fileadmin/bld/txt_pdf/Boetge_0706_OLG_Karlsruhe.doc
Vorschriften: §§ 408, 409, 425 HGB, §§ 286, 416 ZPO. Anmerkungstext: Der Bundesgerichtshof hatte in seiner Entscheidung vom 24.10.2002[1] unter restriktiven Bedingungen die zur Darlegungs- und Beweislast von ihm selbst verfasste Rechtsprechung[2], dass k


PDF Dokumente zum Paragraphen

HGB § 407 – § 475h

http://www.schunck.de/Downloads%5CHGB_407_NEU.pdf
408 Frachtbrief. Verordnungsermächtigung. (1) Der Frachtführer kann die Ausstellung eines Frachtbriefs mit folgenden Angaben verlangen: 1. Ort und Tag der Ausstellung;. 2. Name und Anschrift des Absenders;. 3. Name und Anschrift des Frachtführers;. 4. St

Inhaltsverzeichnis_HRR-Buch 5-Aufl

http://www.fhr.nrw.de/infos/publikationen/schriftenreihe/grundlagenhandelsrecht...
Die Folgen gemäß § 131 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 HGB .......................................... 408. Die Folgen bei einem Gesellschaftsvertrag mit Auflösungsklausel............... 410. Die Folgen bei einem Gesellschaftsvertrag mit Nachfolgeklausel ..............

1 Geltungsbereich, abweichende und ergänzende ... - DB Cargo

http://www.dbcargo.com/file/rail-deutschland-logistics-de/15310278/oejA8tm11lKa...
01.09.2016 - 3.1 Bei Verwendung eines Frachtbriefs gemäß § 408 HGB gilt dieser als Transportauftrag. 3.2 Der Vertragspartner der DB CL hat auch ohne Verwendung eines Frachtbriefs in einem Transportauftrag die nach § 408. HGB erforderlichen Angaben zu mac

Frachtbrief für den gewerblichen Güterkraftverkehr gem. § 408 HGB iV ...

http://assekuranz-buero-schwab.de/Frachtbrief1.pdf
Frachtbrief für den gewerblichen Güterkraftverkehr gem. § 408 HGB i.V. mit § 4 VBGL Nr.: Firma. Firma. Abteilung / Name. Telefon: Absender: Empfänger: Abteilung / Name. Telefon: PLZ. PLZ. Anzahl. Anschrift. Anschrift. Ort. Ort. Inhalt / Bezeichnung der S

Schnittstelle Verladung: Aufgaben & Pflichten der Beteiligten

https://www.vsteam.org/app/download/10926010921/Merkblatt+Schnittstelle+Verladu...
Mitgabe von Papieren / Frachtbrieferstellung (§ 408 HGB bzw. Art. 11 CMR). • Beförderungssichere Verladung (§ 412 HGB). • Verkehrssichere Verstauung der Ladung (§ 22 Abs. 1 StVO). Pflichten Frachtführer / Spediteur (im Selbsteintritt) die im Zusammenhang


Webseiten zum Paragraphen

HGB § 408 Frachtbrief. Verordnungsermächtigung | W.A.F.

https://www.betriebsrat.com/gesetze/hgb/408
In dieser Rubrik haben wir Ihnen alle relevanten Gesetze für Ihre Betriebsratsarbeit zusammengestellt.

Was ist ein Frachtbrief und was ein CMR-Frachtbrief? - Sage Blog

https://blog.sage.de/lexikon/frachtbrief/
Seit 1998 ist das Mitführen des Frachtbriefs keine Pflicht mehr. Stattdessen genügen Begleitpapiere wie Lieferscheine, Ladelisten oder Borderos. Der Frachtführer kann bei Bedarf nach § 408 Abs. 1 HGB die Ausstellung des Briefs verlangen. Wenn der Absende

Frachtbrief - Alles was du wissen solltest - sevDesk

https://sevdesk.de/lexikon/frachtbrief/
Die sogenannten Borderos, bei Sammelgütern, Lieferscheine und Ladelisten können stattdessen als Warenbegleitpapiere genutzt werden. Der Frachtführer (Transporteur) hat jedoch das Recht von dem Absender der Waren die Ausstellung eines Frachtbriefes zu ver

Zur rechtlichen Bedeutung des Frachtbriefs - Transport - und ... - Xing

https://www.xing.com/communities/posts/zur-rechtlichen-bedeutung-des-frachtbrie...
11.08.2014 - Der Frachtführer kann die Ausstellung eines Frachtbriefs verlangen, § 408 Abs. 1 HGB. Um als Frachtbrief zu gelten, muß ein Schriftstück zumindest folgende Angaben enthalten: - Person des Absenders - Person des Frachtführers - Erteilung des

Transportrecht - Der Frachtbrief - Fredi Skwar Rechtsanwalt

https://www.ra-skwar.de/transportrecht%20frachtbrief.htm
Fredi Skwar 2010. Letzte Änderung: 03.01.2016 04:12:02. Der Frachtführer kann die Ausstellung eines Frachtbriefs verlangen, § 408 Abs. 1 HGB. Um als Frachtbrief zu gelten, muß ein Schriftstück zumindest folgende Angaben enthalten: Person des Absenders; P


Werbung

  • Verortung im HGB

    HGBViertes Buch Handelsgeschäfte › Vierter Abschnitt Frachtgeschäft › Erster Unterabschnitt Allgemeine Vorschriften › § 408

  • Zitatangaben (HGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1897, 219
    Ausfertigung: 1897-05-10
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 24 Abs. 6 G v. 23.6.2017 I 1693

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das HGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 408 HGB
    § 408 Abs. 1 HGB oder § 408 Abs. I HGB
    § 408 Abs. 2 HGB oder § 408 Abs. II HGB
    § 408 Abs. 3 HGB oder § 408 Abs. III HGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2018: Handelsgesetzbuch.net