§ 323 HGB, Verantwortlichkeit des Abschlußprüfers
Paragraph Handelsgesetzbuch

(1) Der Abschlußprüfer, seine Gehilfen und die bei der Prüfung mitwirkenden gesetzlichen Vertreter einer Prüfungsgesellschaft sind zur gewissenhaften und unparteiischen Prüfung und zur Verschwiegenheit verpflichtet; § 57b der Wirtschaftsprüferordnung bleibt unberührt. Sie dürfen nicht unbefugt Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse verwerten, die sie bei ihrer Tätigkeit erfahren haben. Wer vorsätzlich oder fahrlässig seine Pflichten verletzt, ist der Kapitalgesellschaft und, wenn ein verbundenes Unternehmen geschädigt worden ist, auch diesem zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet. Mehrere Personen haften als Gesamtschuldner.


(2) Die Ersatzpflicht von Personen, die fahrlässig gehandelt haben, beschränkt sich auf eine Million Euro für eine Prüfung. Bei Prüfung einer Aktiengesellschaft, deren Aktien zum Handel im regulierten Markt zugelassen sind, beschränkt sich die Ersatzpflicht von Personen, die fahrlässig gehandelt haben, abweichend von Satz 1 auf vier Millionen Euro für eine Prüfung. Dies gilt auch, wenn an der Prüfung mehrere Personen beteiligt gewesen oder mehrere zum Ersatz verpflichtende Handlungen begangen worden sind, und ohne Rücksicht darauf, ob andere Beteiligte vorsätzlich gehandelt haben.


(3) Die Verpflichtung zur Verschwiegenheit besteht, wenn eine Prüfungsgesellschaft Abschlußprüfer ist, auch gegenüber dem Aufsichtsrat und den Mitgliedern des Aufsichtsrats der Prüfungsgesellschaft.


(4) Die Ersatzpflicht nach diesen Vorschriften kann durch Vertrag weder ausgeschlossen noch beschränkt werden.


(5) (weggefallen)


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

F. Haftung des Wirtschaftsprüfers für Prüfungstätigkeiten

http://shop.ruw.de/buecher/zusatzdokumente/4392_9783800520954_leseprobe.pdf
323 Abs. 1 S. 3 HGB eine besondere Bedeutung zukommt (s. Rn. 150 ff.). An- schließend wird die Haftung des Abschlussprüfers gegenüber Dritten bei der. Durchführung von Pflichtprüfungen (s. Rn. 269ff.) erörtert. Hiernach werden. Unterschiede und Gemeinsam

Übungsfall: Wenn es schnell gehen muss … – Probleme unter ... - ZJS

http://www.zjs-online.com/dat/artikel/2011_3_451.pdf
recht aus §§ 323 Abs. 1, 2 Nr. 2 BGB zum Rücktrittsrecht aus § 376 Abs. 1 S. 1 HGB verhält. Auch wenn im vorlie- genden Fall für das Ergebnis wohl kein Unterschied zwischen den beiden Normen besteht,25 so ist § 376 Abs. 1 S. 1 HGB als lex specialis für H

IV. Die Abweichungen vom Schuldrecht BT 1. Handelskauf, §§ 373 ff ...

http://www.jura.uni-bielefeld.de/lehrstuehle/jacoby/Altes/handelsrecht/HuGR163-...
Fixhandelskauf, § 376 HGB: a) Allgemeines. - Die Leistung zumindest eines Vertragspartners muss innerhalb einer First oder zu einem bestimmten Zeitpunkt bewirkt werden,. - Sonderfall des relativen Fixgeschäfts i. S. d. § 323 Abs. 2 Nr. 2 BGB. - Zwischens

Haftungsbeschränkung statt Versicherung? – Zur ... - von Lauff und Bolz

http://vonlauffundbolz.de/assekura/assets/downloads/wpk_04-2005_analyse.pdf
I. Möglichkeiten der Haftungsbeschränkung. Es besteht bereits eine gesetzliche Haftungsbe- schränkung für Pflichtprüfungen. Nach dem Haf- tungsprivileg des § 323 Abs. 2, 4 HGB ist die Haftung für Fahrlässigkeit auf € 1 Mio. beschränkt; für die. Prüfung v

Handelsrecht - Wörlen / Metzler-Müller ... - Verlag Franz Vahlen GmbH

http://www.vahlen.de/fachbuch/leseprobe/Woerlen-Handelsrecht-9783800639724_0511...
oder nach angemessener Fristsetzung zur Nacherfüllung. – Schadensersatz statt der Leistung gem. §§ 280 I und III, 281 BGB oder. – Rücktritt vom Vertrag nach § 323 BGB (§ 375 II 1, 2. Hs. HGB) oder. Hinterlegung (§ 373 I HGB) oder. Selbsthilfeverkauf (§ 3


Webseiten zum Paragraphen

Bertram/Brinkmann/Kessler/Müller, Haufe HGB Bilanz Kommentar ...

https://www.haufe.de/finance/finance-office-professional/bertrambrinkmannkessle...
1 Überblick 1.1 Inhalt Rz. 1 § 323 HGB regelt die Pflichten des AP bei der Durchführung von gesetzlichen Abschlussprüfungen und kodifiziert Haftungsregelungen bei etwaiger Pflichtverletzung des AP. Der Pflichtenrahmen des gesetzlichen AP umfasst demnach:

§ 323 HGB: Verantwortlichkeit des Abschlußprüfers - Gesetze-In-App

https://gesetze-in-app.de/HGB/323
BGH, URTEIL vom 4.5.2012, Az. IX ZR 145/11 Wenn § 323 Abs. 1 Satz 3 HGB eine gesetzliche Haftung (nur) gegenüber der Kapitalgesellschaft und dem verbundenen Unternehmen regelt, bedeutet dies nicht, dass damit eine vertragliche Haftung des Abschlussprüfer

Kommentar zu § 323 HGB - Verantwortlichkeit des Abschlussprüfers ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/378027/
Dr. Wolf-Dieter Hoffmann, Dr. Norbert Lüdenbach (Oktober 2010). § 323 Verantwortlichkeit des Abschlussprüfers. I. Regelungsgehalt und Anwendungsbereich; II. Pflichten des Abschlussprüfers. 1. Prüfungsdurchführung (Abs. 1 Satz 1); 2. Generelle Verschwiege

323 hgb - English translation – Linguee

https://www.linguee.com/german-english/translation/323+hgb.html
Many translated example sentences containing "323 hgb" – English-German dictionary and search engine for English translations.

Die Haftung des Wirtschaftsprüfers für die Prüfung nach § 53 HGrG ...

https://www.zip-online.de/heft-50-2014/zip-2014-2420-die-haftung-des-wirtschaft...
Die Haftung des Wirtschaftsprüfers für die Prüfung nach § 53 HGrG – keine Anwendbarkeit von § 323 Abs. 2 HGB. Der Jahresabschluss und der Lagebericht von Kapitalgesellschaften, welche die Größenkriterien des § 267 Abs. 1 HGB überschreiten, müssen gem. §


Werbung

  • Verortung im HGB

    HGBDrittes Buch Handelsbücher › Zweiter Abschnitt Ergänzende Vorschriften für Kapitalgesellschaften (Aktiengesellschaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien und Gesellschaften mit beschränkter Haftung) sowie bestimmte Personenhandelsgesellschaften › Dritter Unterabschnitt Prüfung › § 323

  • Zitatangaben (HGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1897, 219
    Ausfertigung: 1897-05-10
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 24 Abs. 6 G v. 23.6.2017 I 1693

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das HGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 323 HGB
    § 323 Abs. 1 HGB oder § 323 Abs. I HGB
    § 323 Abs. 2 HGB oder § 323 Abs. II HGB
    § 323 Abs. 3 HGB oder § 323 Abs. III HGB
    § 323 Abs. 4 HGB oder § 323 Abs. IV HGB
    § 323 Abs. 5 HGB oder § 323 Abs. V HGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2018: Handelsgesetzbuch.net