§ 267a HGB, Kleinstkapitalgesellschaften
Paragraph Handelsgesetzbuch

(1) Kleinstkapitalgesellschaften sind kleine Kapitalgesellschaften, die mindestens zwei der drei nachstehenden Merkmale nicht überschreiten:

1.
350 000 Euro Bilanzsumme;
2.
700 000 Euro Umsatzerlöse in den zwölf Monaten vor dem Abschlussstichtag;
3.
im Jahresdurchschnitt zehn Arbeitnehmer.
§ 267 Absatz 4 bis 6 gilt entsprechend.


(2) Die in diesem Gesetz für kleine Kapitalgesellschaften (§ 267 Absatz 1) vorgesehenen besonderen Regelungen gelten für Kleinstkapitalgesellschaften entsprechend, soweit nichts anderes geregelt ist.


(3) Keine Kleinstkapitalgesellschaften sind:

1.
Investmentgesellschaften im Sinne des § 1 Absatz 11 des Kapitalanlagegesetzbuchs,
2.
Unternehmensbeteiligungsgesellschaften im Sinne des § 1a Absatz 1 des Gesetzes über Unternehmensbeteiligungsgesellschaften oder
3.
Unternehmen, deren einziger Zweck darin besteht, Beteiligungen an anderen Unternehmen zu erwerben sowie die Verwaltung und Verwertung dieser Beteiligungen wahrzunehmen, ohne dass sie unmittelbar oder mittelbar in die Verwaltung dieser Unternehmen eingreifen, wobei die Ausübung der ihnen als Aktionär oder Gesellschafter zustehenden Rechte außer Betracht bleibt.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

Hinweise zur Offenlegung von Jahresabschluessen im ...

https://www.wts-vbw.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Hinweise_zur_Offenlegung...
Gegenüber dem Betreiber des Bundesanzeigers haben diese Unternehmen mitzuteilen, dass sie zwei der drei in § 267a Absatz 1 genannten Merkmale für die nach § 267 Absatz 4 maßgeblichen Abschlussstichtage nicht überschreiten. B. Kleine Wohnungsunternehmen i

Abgrenzung der Umsatzerlöse nach dem BilRUG - wp watch

http://www.wpwatch.de/fileadmin/bilder/PDFs/Fachnachrichten/Abgrenzung_der_Umsa...
Sie können auch früher angewendet werden, dann aber nur insgesamt. Wird von diesem Wahlrecht Gebrauch gemacht, sind auch die Neuerungen des AktG und GmbHG früher anzuwenden. Die neu festgelegten Größenklassen (§§ 267, 267a I HGB) und die neue Definition

RS

https://www.ihk-nuernberg.de/de/media/PDF/Recht-Steuern/kurzinfo-zu-aenderungen...
Option für Kleinstkapitalgesellschaften: Hinterlegung des Jahresabschlusses. Für den Jahresabschluss 2012 steht für Kleinstkapitalgesellschaften die durch das MicroBilG eingeführte Hinterlegungsoption zur Verfügung. Kleinstkapitalgesellschaften sind nach


PDF Dokumente zum Paragraphen

April 2017 Offenlegung von Abschlussunterlagen I. Größenklassen ...

https://publikations-plattform.de/sp/i18n/doc/D005.pdf?document=D87&language=de
bestehen für diese nach den §§ 264a, 325 HGB die allgemeinen Offenlegungspflichten für. Kapitalgesellschaften. Ferner gelten gem. § 267a HGB generell folgende Unternehmen nicht als. Kleinstkapitalgesellschaften: Investmentgesellschaften,. Unternehmensbet

Die wesentlichen Änderungender HGB-Reform: Das Bilanzrichtlinie ...

http://www.ey.com/Publication/vwLUAssets/EY-Mandantenbroschuere-BilRUG/$FILE/EY...
Kleinstkapitalgesellschaften (Legaldefinition in § 267a HGB) er- öffnet. Mit dem BilRUG erfolgt nun eine Einschränkung des An- wendungsbereichs dieser Erleichterungen betreffend (Finanz-). Holdinggesellschaften, welche künftig keine Kleinstkapitalgesell-

Auszug HGB

https://www.bundesjustizamt.de/DE/SharedDocs/Publikationen/EHUG/Auszug_HGB.pdf?...
Wird von der vorgezogenen Anwendung der §§ 267, 267a Absatz 1, von §. 277 Absatz 1 oder § 293 in der Fassung des Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetzes kein Ge- brauch gemacht, sind die in Satz 1 genannten Vorschriften erstmals auf Jahres- und Kon- zernabsc

Jahresabschluss 2017: Offenlegung bei kleinen ... - IWW

http://www.iww.de/s72
„▫Kleine Kapitalgesellschaften i. S. des § 267 Abs. 1 HGB i. d. F. des BilRUG sind solche, die min- destens zwei der nachfolgenden Kriterien nicht überschreiten: Bilanzsumme: 6.000.000 EUR,. Umsatzerlöse: 12.000.000 EUR, Arbeitnehmer: durchschnittlich 50

Einstufung eines Unternehmens als Kleinstkapitalgesellschaft ... - IDW

https://www.idw.de/blob/25880/ec22bce469578550d2c05d5df0eb2f5e/down-einstufung-...
der erstmaligen Anwendung des HGB i.d.F. des MicroBilG. In den vergangenen Tagen haben das IDW vermehrt Anfragen zur erstmaligen Zuordnung eines Unternehmens zu der durch das MicroBilG neu geschaffenen Größenklasse „Kleinst- kapitalgesellschaft“ (§ 267a


Webseiten zum Paragraphen

Fassung § 267a HGB a.F. bis 23.07.2015 (geändert durch Artikel 1 G ...

https://www.buzer.de/gesetz/3486/al48105-0.htm
23.07.2015 - Text § 267a HGB a.F. in der Fassung vom 23.07.2015 (geändert durch Artikel 1 G. v. 17.07.2015 BGBl. I S. 1245)

Größenmerkmale für Kleinstkapitalgesellschaft | Finance | Haufe

https://www.haufe.de/finance/jahresabschluss-bilanzierung/microbilg-das-aendert...
07.01.2013 - Ebenso verlangt § 267 Abs. 3 HGB für kapitalmarktorientierte Kapitalgesellschaften einen Jahresabschluss nach den Vorschriften für große Kapitalgesellschaften, auch wenn in § 267a HGB anders als bei der Rechtsfolge gem. § 267 Abs. 4-6 HGB ni

HGB § 267a Kleinstkapitalgesellschaften - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79172_267a/
2§ 267 Absatz 4 bis 6 gilt entsprechend. (2) Die in diesem Gesetz für kleine Kapitalgesellschaften (§ 267 Absatz 1) vorgesehenen besonderen Regelungen gelten für Kleinstkapitalgesellschaften entsprechend, soweit nichts anderes geregelt ist. (3) Keine Kle

Änderung für Kleinstkapitalgesellschaften im Sinne des § 267a HGB ...

http://www.steuerberaters-muenchen.de/steuerberater_detail/aenderung-fuer-klein...
Änderung für Kleinstkapitalgesellschaften im Sinne des § 267a HGB. 03.01.2016 19:15 von Marcus Streit, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater (Kommentare: 0). Für sogenannte Kleinstkapitalgesellschaften bestehen einige, teils weitreichende Erleichterungen. Die

Größenklassen nach § 267 HGB | Rechnungswesen - Welt der BWL

http://www.welt-der-bwl.de/Gr%C3%B6%C3%9Fenklassen-HGB
267 HGB definiert Größenklassen für Kapitalgesellschaften, wonach diese in kleine, mittelgroße und große Kapitalgesellschaften eingeteilt werden; in Abhängigkeit der Größe ergeben sich Erleichterungen bzgl. der Rechnungslegung, Prüfungspflicht und Offenl


Werbung

  • Verortung im HGB

    HGBDrittes Buch Handelsbücher › Zweiter Abschnitt Ergänzende Vorschriften für Kapitalgesellschaften (Aktiengesellschaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien und Gesellschaften mit beschränkter Haftung) sowie bestimmte Personenhandelsgesellschaften › Erster Unterabschnitt Jahresabschluß der Kapitalgesellschaft und Lagebericht › Zweiter Titel Bilanz › § 267a

  • Zitatangaben (HGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1897, 219
    Ausfertigung: 1897-05-10
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 24 Abs. 6 G v. 23.6.2017 I 1693

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das HGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 267a HGB
    § 267a Abs. 1 HGB oder § 267a Abs. I HGB
    § 267a Abs. 2 HGB oder § 267a Abs. II HGB
    § 267a Abs. 3 HGB oder § 267a Abs. III HGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2018: Handelsgesetzbuch.net