§ 419 HGB, Beförderungs- und Ablieferungshindernisse
Paragraph Handelsgesetzbuch

(1) Wird nach Übernahme des Gutes erkennbar, dass die Beförderung oder Ablieferung nicht vertragsgemäß durchgeführt werden kann, so hat der Frachtführer Weisungen des nach § 418 oder § 446 Verfügungsberechtigten einzuholen. Ist der Empfänger verfügungsberechtigt und ist er nicht zu ermitteln oder verweigert er die Annahme des Gutes, so ist, wenn ein Ladeschein nicht ausgestellt ist, Verfügungsberechtigter nach Satz 1 der Absender; ist die Ausübung des Verfügungsrechts von der Vorlage eines Frachtbriefs abhängig gemacht worden, so bedarf es in diesem Fall der Vorlage des Frachtbriefs nicht. Der Frachtführer ist, wenn ihm Weisungen erteilt worden sind und das Hindernis nicht seinem Risikobereich zuzurechnen ist, berechtigt, Ansprüche nach § 418 Abs. 1 Satz 4 geltend zu machen.


(2) Tritt das Beförderungs- oder Ablieferungshindernis ein, nachdem der Empfänger auf Grund seiner Verfügungsbefugnis nach § 418 die Weisung erteilt hat, das Gut an einen Dritten abzuliefern, so nimmt bei der Anwendung des Absatzes 1 der Empfänger die Stelle des Absenders und der Dritte die des Empfängers ein.


(3) Kann der Frachtführer Weisungen, die er nach § 418 abs. 1 Satz 3 befolgen müßte, innerhalb angemessener Zeit nicht erlangen, so hat er die Maßnahmen zu ergreifen, die im Interesse des Verfügungsberechtigten die besten zu sein scheinen. Er kann etwa das Gut entladen und verwahren, für Rechnung des nach § 418 oder § 446 Verfügungsberechtigten einem Dritten zur Verwahrung anvertrauen oder zurückbefördern; vertraut der Frachtführer das Gut einem Dritten an, so haftet er nur für die sorgfältige Auswahl des Dritten. Der Frachtführer kann das Gut auch gemäß § 373 ABs. 2 bis 4 verkaufen lassen, wenn es sich um verderbliche Ware handelt oder der Zustand des Gutes eine solche Maßnahme rechtfertigt oder wenn die andernfalls entstehenden Kosten in keinem angemessenen Verhältnis zum Wert des Gutes stehen. Unverwertbares Gut darf der Frachtführer vernichten. Nach dem Entladen des Gutes gilt die Beförderung als beendet.


(4) Der Frachtführer hat wegen der nach Absatz 3 ergriffenen Maßnahmen Anspruch auf Ersatz der erforderlichen Aufwendungen und auf angemessene Vergütung, es sei denn, daß das Hindernis seinem Risikobereich zuzurechnen ist.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Standgeld (§ 412 III HGB) § 412 HGB - Beck Shop

http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/inh_kollertransportrecht_978-3-406-6...
nissen beachte § 419 HGB (Rz. 50). § 412 III 1. Alt. HGB sagt letztlich nur das, was § 354. HGB ohnehin anordnet. Der Frachtführer kann demgemäß, sofern kein abweichender. Handelsbrauch (§ 346 HGB) zum Tragen kommt, primär Vergütung nach den am Ort der.

Münchener Kommentar zum Handelsgesetzbuch: HGB Band 7 ...

http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/407-619-Transportrecht-9783406610271...
IV. Konkurrenzen. Fraglich ist, in welchem Verhältnis § 416 zu § 419 steht. Grundsätzlich ist davon auszuge- hen, dass ein Umstand, der dazu geführt hat, dass nur ein Teil des vereinbarten Gutes verladen wird, nicht zugleich ein Beförderungshindernis iSd

AGB & HGB - spedition kloebel

http://www.kloebel.de/inc/files/agb_hgb.pdf
Umzugsgut anzuhalten oder nach Beginn der. Beförderung auf Kosten des Absenders einzulagern. § 419 HGB findet entsprechende Anwendung. 14. Kündigung bzw. Rücktritt vom Vertrag. Bei Kündigung oder Rücktritt vom Vertrag gelten die einschlägigen Bestimmunge

Transportrecht im HGB.pdf

http://www.bvtev.de/recht.html?file=tl_files/BVT_Allgemein/Gesetze/Transportrec...
414 Verschuldensunabhängige Haftung des Absenders in besonderen Fällen. § 415 Kündigung durch den Absender. § 416 Anspruch auf Teilbeförderung. § 417 Rechte des Frachtführers bei Nichteinhaltung der Ladezeit. § 418 Nachträgliche Weisungen. § 419 Beförder

RA Prof - Uni Trier

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/prof/LEHR/ProfHSchmidt/R%C3%9C_zu_1.3.pdf
Zu Folie 4: BGH NJW 1988, 1912. Aus den Gründen: Das BerGer. erkennt zwar zutreffend, dass nach allgemeiner Meinung § 25 I HGB und § 419. BGB (inzwischen aufgehoben) nicht anwendbar sind, wenn der Konkursverwalter (heute: Insolvenzverwalter) das Unterneh


Webseiten zum Paragraphen

Handelsgesetzbuch: HGB, Band 13: §§ 451-475h | Staub / Otte | 5 ...

http://www.beck-shop.de/Staub-Otte-Handelsgesetzbuch-HGB-Band-13-451-475h/produ...
Staub, Otte, Handelsgesetzbuch: HGB, Band 13: §§ 451-475h, 2018, Buch, Kommentar, 978-3-89949-419-8, portofrei.

HGB 3, Straube: § 419 HGB (Schütz): RDB Rechtsdatenbank

https://rdb.manz.at/document/1128_hgb_p419
Typ, Kommentar. Werk, Straube, HGB3. Datum/Gültigkeitszeitraum, Stand 01.01.2003 bis ... Publiziert von, Manz. Autor, Schütz. Zitiervorschlag, Schütz in Straube, HGB3 § 419 HGB (Stand 1.1.2003, rdb.at) ...

Transportversicherung von A bis Z - Ablieferungshindernis - tis-gdv.de

http://www.tis-gdv.de/tis/taz/a/ablieferungshindernis.htm
Wird im Frachtrecht (§ 419 HGB) geregelt für den Fall, dass die Ware dem Empfänger nicht ausgeliefert werden kann, z. B. weil er nicht zu ermitteln ist, die Annahme verweigert oder nicht innerhalb einer Annahmefrist die Ware abnimmt. Liegt ein Ablieferun

jura-basic (Frachtvertrag Ablieferungshindernisse) - Grundwissen

http://www.jura-basic.de/aufruf.php?file=4&art=6&find=Frachtvertrag_Ablieferung...
Wird vor Ankunft des Gutes an der Ablieferungstelle erkennbar, daß die Beförderung nicht vertragsgemäß durchgeführt werden kann, oder bestehen nach Ankunft des Gutes an der Ablieferungsstelle ein Ablieferungshindernis, so hat der Frachtführer Weisungen d

Die kollisionsrechtliche Anknüpfung der Haftung aus ...

http://online.ruw.de/suche/riw/Die-kollisionsrecht-Anknue-der-Haftu-aus-Vermoeg...
Auf Grundlage der herrschenden Auffassung hat § 419 BGB allerdings dann entscheidende Bedeutung, wenn die Haftung aus § 25 HGB an bestimmten Tatbestandsmerkmalen scheitert. Hierbei kann es sich um die Eigenschaft des Veräußerers als Vollkaufmann5Vgl. hie


Werbung

  • Verortung im HGB

    HGBViertes Buch Handelsgeschäfte › Vierter Abschnitt Frachtgeschäft › Erster Unterabschnitt Allgemeine Vorschriften › § 419

  • Zitatangaben (HGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1897, 219
    Ausfertigung: 1897-05-10
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 3 G v. 10.7.2018 I 1102

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das HGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 419 HGB
    § 419 Abs. 1 HGB oder § 419 Abs. I HGB
    § 419 Abs. 2 HGB oder § 419 Abs. II HGB
    § 419 Abs. 3 HGB oder § 419 Abs. III HGB
    § 419 Abs. 4 HGB oder § 419 Abs. IV HGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Handelsgesetzbuch.net