§ 455 HGB, Behandlung des Gutes, Begleitpapiere, Mitteilungs- und Auskunftspflichten
Paragraph Handelsgesetzbuch

(1) Der Versender ist verpflichtet, das Gut, soweit erforderlich, zu verpacken und zu kennzeichnen und Urkunden zur Verfügung zu stellen sowie alle Auskünfte zu erteilen, deren der Spediteur zur Erfüllung seiner Pflichten bedarf. Soll gefährliches Gut versendet werden, so hat der Versender dem Spediteur rechtzeitig in Textform die genaue Art der Gefahr und, soweit erforderlich, zu ergreifende Vorsichtsmaßnahmen mitzuteilen.


(2) Der Versender hat, auch wenn ihn kein Verschulden trifft, dem Spediteur Schäden und Aufwendungen zu ersetzen, die verursacht werden durch

1.
ungenügende Verpackung oder Kennzeichnung,
2.
Unterlassen der Mitteilung über die Gefährlichkeit des Gutes oder
3.
Fehlen, Unvollständigkeit oder Unrichtigkeit der Urkunden oder Auskünfte, die für eine amtliche Behandlung des Gutes erforderlich sind.
§ 414 Absatz 2 ist entsprechend anzuwenden.


(3) Ist der Versender ein Verbraucher, so hat er dem Spediteur Schäden und Aufwendungen nach Absatz 2 nur zu ersetzen, soweit ihn ein Verschulden trifft.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen

ADSp 2017 - spedilehrer

http://www.spedilehrer.de/images/Texte/Schwerin_2017/SALZMANN/Schwerin_Teil%20I...
neu: beschränkte Auftraggeberhaftung, Ziffer 29 ADSp 2017. verschuldensunabhängige Haftung nach den §§ 414, 455, 468, 488 HGB; Haftungshöchstsumme von 200.000 Euro je Schadenereignis; Haftungsdurchbrechung bei. Personenschäden; qualifiziertem Verschulden


PDF Dokumente zum Paragraphen

Handelsgesetzbuch - fünfter Abschnitt - Speditionsgeschäft HGB 450

http://www.becker-und-co.de/lib/download/HGB_Handelsgesetzbuch_Abschnitt_5_Sped...
HGB. 450. Fünfter Abschnitt Speditionsgeschäft. § 453 Speditionsvertrag. (1) Durch den Speditionsvertrag wird der Spediteur verpflichtet, die Versendung des Gutes zu besorgen. (2) Der Versender wird verpflichtet, die ... 455 Behandlung des Gutes, Begleit

HGB 4 Buch Handelsgesetzbuch 2013

http://www.bel-express.de/fileadmin/user_upload/Download-Area/HGB-4--Buch-Hande...
(4) Der Spediteur hat bei Erfüllung seiner Pflichten das. Interesse des Versenders wahrzunehmen und dessen. Weisungen zu befolgen. § 455 Behandlung des Gutes, Begleitpapiere,. Mitteilungs- und Auskunftspflichten. (1) Der Versender ist verpflichtet, das G

Muster-Offenlegungsbericht nach Art. 435 bis 455 CRR

https://www.raiba-gr.de/content/dam/f1044-0/Dokumente/geschaeftsberichte/Offenl...
31.12.2015 - Raiffeisenbank Geislingen-Rosenfeld eG. Offenlegungsbericht nach Art. 435 bis 455 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 („CRR“). Offenlegungsbericht_RBGR_20151231.docx. Seite 4/26. Risikomanagementziele und -politik (Art. 435). 1 Die Ausgestaltun

OFFENLEGUNGSBERICHT gemäß Artikel 431 bis 455 der ...

https://www.hkb.de/content/dam/g0721-0/Dokumente/Offenlegungsbericht%202016.pdf
Offenlegungsbericht 2016. ABKÜRZUNGSSVERZEICHNIS. BaFin. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. HGB. Handelsgesetzbuch. KSA. Kreditrisiko-Standardansatz. KWG. Gesetz über das Kreditwesen (Kreditwesengesetz). CRR. Verordnung (EU) Nr. 575/2013 üb

Fall 3 - Uni Trier

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb5/prof/ZIV008/2013-GrUeb/Fall_7.pdf
Haftung des B: Da B seine Einlage geleistet hat, haftet er gemäß § 171 HGB nicht. Dennoch ist nach Ansicht des BGH (NJW-RR 2002, 455) § 426 BGB anwendbar. 2. (Ungeschriebene) Voraussetzung: Inanspruchnahme der Gesellschaft nach § 110 HGB hat keine Aussic


Webseiten zum Paragraphen

§ 455 Behandlung des Gutes. Begleitpapiere. Mitteilungs- und ...

https://www.rechtsportal.de/Rechtsprechung/Gesetze/Gesetze/Allgemeines-Zivilrec...
(3) Ist der Versender ein Verbraucher, so hat er dem Spediteur Schäden und Aufwendungen nach Absatz 2 nur zu ersetzen, soweit ihn ein Verschulden trifft. Stand: 01.09.2017. (c) copyright 2017 - Deubner Verlag, Köln. Gesetzestitel Änderungsnachweis Top. Z

HGB § 455 Behandlung des Gutes, Begleitpapiere, Mitteilungs- und ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79172_455/
455 Behandlung des Gutes, Begleitpapiere, Mitteilungs- und Auskunftspflichten [2]. (1) 1Der Versender ist verpflichtet, das Gut, soweit erforderlich, zu verpacken und zu kennzeichnen und Urkunden zur Verfügung zu stellen sowie alle Auskünfte zu erteilen,

Speditionsrecht - Pflichten des Versenders - Fredi Skwar Rechtsanwalt

https://www.ra-skwar.de/transportrecht%20spedversenderpflichten.htm
03.01.2016 - Der Versender ist verpflichtet, das Gut, soweit erforderlich, zu verpacken und zu kennzeichnen und Urkunden zur Verfügung zu stellen sowie alle Auskünfte zu erteilen, deren der Spediteur zur Erfüllung seiner Pflichten bedarf, § 455 Abs. 1 Sa

Gesetzliche Bestimmungen im Speditionsgeschäft - Schirmer ...

https://www.transport-makler.de/Gesetzliche-Bestimmungen-im-Speditionsgeschaeft...
Das Speditionsgeschäft regelt der Gesetzgeber im Handelsgesetzbuch (HGB). Die gesetzlichen Bestimmungen sind im einzelnen geregelt in: § 453 HGB Speditionsvertrag § 454 HGB Besorgung der Versendung § 455 HGB Behandlung des Gutes. Begleitpapiere. Mitteilu

winterbacher bank eg offenlegungsbericht nach art. 435 bis 455 crr ...

https://www.winterbacher-bank.de/content/dam/f1840-0/Neu_Bank/Winterbacher%20Ba...
31.12.2014 - serven § 340 f HGB) leiten wir unter Berücksichtigung bestimmter Abzugsposten das Ge- samtbank-Risikolimit ab. Durch die Abzugsposten stellen wir insbesondere die Fortführung des Geschäftsbetriebs sicher und treffen Vorsorge gegen Stressverl


Werbung

  • Verortung im HGB

    HGBViertes Buch Handelsgeschäfte › Fünfter Abschnitt Speditionsgeschäft › § 455

  • Zitatangaben (HGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1897, 219
    Ausfertigung: 1897-05-10
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 24 Abs. 6 G v. 23.6.2017 I 1693

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das HGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 455 HGB
    § 455 Abs. 1 HGB oder § 455 Abs. I HGB
    § 455 Abs. 2 HGB oder § 455 Abs. II HGB
    § 455 Abs. 3 HGB oder § 455 Abs. III HGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2018: Handelsgesetzbuch.net