§ 498 HGB, Haftungsgrund
Paragraph Handelsgesetzbuch

(1) Der Verfrachter haftet für den Schaden, der durch Verlust oder Beschädigung des Gutes in der Zeit von der Übernahme zur Beförderung bis zur Ablieferung entsteht.


(2) Der Verfrachter ist von seiner Haftung nach Absatz 1 befreit, soweit der Verlust oder die Beschädigung auf Umständen beruht, die durch die Sorgfalt eines ordentlichen Verfrachters nicht hätten abgewendet werden können. Wurde das Gut mit einem seeuntüchtigen oder ladungsuntüchtigen Schiff befördert und ist nach den Umständen des Falles wahrscheinlich, dass der Verlust oder die Beschädigung auf dem Mangel der See- oder Ladungstüchtigkeit beruht, so ist der Verfrachter jedoch nur dann nach Satz 1 von seiner Haftung befreit, wenn er auch beweist, dass der Mangel der See- oder Ladungstüchtigkeit bei Anwendung der Sorgfalt eines ordentlichen Verfrachters bis zum Antritt der Reise nicht zu entdecken war.


(3) Hat bei der Entstehung des Schadens ein Verschulden des Beschädigten mitgewirkt, so hängt die Verpflichtung zum Ersatz sowie der Umfang des zu leistenden Ersatzes von den Umständen, insbesondere davon ab, inwieweit der Schaden vorwiegend von dem einen oder dem anderen Teil verursacht worden ist.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

498 Reformfokus Steuerbilanz 498 - Institut Finanzen und Steuern

https://www.ifst.de/wp-content/uploads/2013/01/498.pdf
die GoB (§ 249 Abs. 1 HGB i.V.m. § 5 Abs. 1 Satz 1 EStG). Allerdings existieren Begrenzungen, die nach und nach fiskalisch motiviert eingeführt worden sind.7 Einer der großen Problempunkte ist der § 5 Abs. 4a EStG. Drohverlustrückstellungen gibt es demna

Steffen Maelicke (PDF)

http://www.seerecht.de/wp-content/uploads/dvis-vortrag-20141027-haftung-verspae...
27.10.2014 - Neues Seerecht ab 25.04.2013, Begründung Gesetzentwurf. Zu § 498. Absatz 1 entspricht dem bisherigen § 606 Satz 2 erster Halbsatz HGB. Eine vergleichbare Vorschrift findet sich für das allgemeine Frachtrecht in § 425 Absatz 1. HGB. Anders al

Sonder-NEWSLETTER 010916 - Grimme & Partner

http://www.grimme-partner.com/wp-content/uploads/2016/01/Sondernewsletter-Konku...
30.08.2016 - beruht, die durch die Sorgfalt eines ordentlichen Verfrachters nicht hätte abgewendet werden können. Ob sich ein - beweispflichtiger - deutscher Spediteur nach der Vorschrift des § 498 Abs. 2 Satz 1 HGB entlasten kann oder dem Spediteur nich

Übungsfall: Missglückter Freundschaftsdienst - ZJS

http://www.zjs-online.com/dat/artikel/2012_4_596.pdf
ZJS 4/2012. 498. Übungsfall: Missglückter Freundschaftsdienst. Von Prof. Dr. Thomas Raab, Trier*. Der vorliegende Sachverhalt beruht auf einer Prüfungsauf- .... HGB ist umstritten. So ist einmal fraglich, ob der Vertre- ter bei Vorliegen der Voraussetzun

Information zu den Änderungen des Seehandels- und des ...

http://www.carlschroeter.de/deu/downloads/Information-zu-den-Aenderungen-des-Se...
01.04.2013 - stimmungen des HGB versichert haben, zieht die Reform keine Veränderungen hinsichtlich ihres Versicherungsschutzes ... Frachtbriefes (§408 Abs. 3 HGB) sowie des Ladescheins (§ 444 Abs. 3 HGB) berücksichti- gen. Auch das neue .... förderung b


Webseiten zum Paragraphen

.§ 498 HGB - Brennecke & Partner

https://www.brennecke-partner.de/498-HGB_108425
498 HGB. Der Korrespondentreeder hat über seine die Reederei betreffende Geschäftsführung abgesondert Buch zu führen und die dazu gehörigen Belege aufzubewahren. Er hat auch jedem Mitreeder auf dessen Verlangen Kenntnis von allen Verhältnissen zu geben,

409 HKO 5/14 - tis-gdv.de

http://www.tis-gdv.de/tis/bedingungen/urteile/urteil.php?urteil_id=442
LG Hamburg, Urteil vom 28.08.14, AZ: 409 HKO 5/14. Gericht: LG Hamburg. Aktenzeichen: 409 HKO 5/14. Datum: 28.08.2014. Land : Deutschland. Einordnung in die Urteilsdatenbank. Normenregister: HGB-> § 498 Abs. 2. Haftungskategorie: Multimodal->Verlust. See

Dokumentansicht - Landesrecht - Justiz - Portal Hamburg

http://www.landesrecht-hamburg.de/jportal/portal/page/bshaprod.psml?feed=bsha-r...
Der Haftungsausschluss nach § 498 Abs. 2 S. 1 HGB komme nicht zum Zuge, da die Beklagte nicht nur den zur Seeuntüchtigkeit führenden Mangel darzulegen und zu beweisen habe, sondern auch, dass dieser Mangel für die bzw. ihre Erfüllungsgehilfen nach § 501

Verfrachter | Gabler Versicherungslexikon - Versicherungsmagazin

https://www.versicherungsmagazin.de/lexikon/verfrachter-1946974.html
b) Haftung dem Grunde nach: Der Verfrachter haftet bei Verlust oder Beschädigung der Güter aufgrund mangelnder Seetüchtigkeit des Schiffs, mangelnder Ladungstüchtigkeit des Schiffs oder mangelnder Ladungsfürsorge, außer bei unabwendbaren Ereignissen (§§

LG Hamburg, Urteil vom 19. April 2016 - Az. 411 HKO 99/14 - openJur

https://openjur.de/u/889157.html
19.04.2016 - Gemäß § 498 Abs. 2 Satz 2 HGB sei die Beklagte mithin von jeglicher Haftung frei. Vorsorglich berufe sich die Beklagte auf die Haftungsbegrenzung gemäß § 504 Abs. 1 HGB. Nach dem Verfrachterkonnossement (Anlage K 2), dessen Inhalt sich die B


Werbung

  • Verortung im HGB

    HGBFünftes Buch Seehandel › Zweiter Abschnitt Beförderungsverträge › Erster Unterabschnitt Seefrachtverträge › Erster Titel Stückgutfrachtvertrag › Zweiter Untertitel Haftung wegen Verlust oder Beschädigung des Gutes › § 498

  • Zitatangaben (HGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1897, 219
    Ausfertigung: 1897-05-10
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 3 G v. 10.7.2018 I 1102

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das HGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 498 HGB
    § 498 Abs. 1 HGB oder § 498 Abs. I HGB
    § 498 Abs. 2 HGB oder § 498 Abs. II HGB
    § 498 Abs. 3 HGB oder § 498 Abs. III HGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Handelsgesetzbuch.net