§ 257 HGB, Aufbewahrung von Unterlagen Aufbewahrungsfristen
Paragraph Handelsgesetzbuch

(1) Jeder Kaufmann ist verpflichtet, die folgenden Unterlagen geordnet aufzubewahren:

1.
Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Einzelabschlüsse nach § 325 Abs. 2a, Lageberichte, Konzernabschlüsse, Konzernlageberichte sowie die zu ihrem Verständnis erforderlichen Arbeitsanweisungen und sonstigen Organisationsunterlagen,
2.
die empfangenen Handelsbriefe,
3.
Wiedergaben der abgesandten Handelsbriefe,
4.
Belege für Buchungen in den von ihm nach § 238 Abs. 1 zu führenden Büchern (Buchungsbelege).


(2) Handelsbriefe sind nur Schriftstücke, die ein Handelsgeschäft betreffen.


(3) Mit Ausnahme der Eröffnungsbilanzen und Abschlüsse können die in Absatz 1 aufgeführten Unterlagen auch als Wiedergabe auf einem Bildträger oder auf anderen Datenträgern aufbewahrt werden, wenn dies den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung entspricht und sichergestellt ist, daß die Wiedergabe oder die Daten

1.
mit den empfangenen Handelsbriefen und den Buchungsbelegen bildlich und mit den anderen Unterlagen inhaltlich übereinstimmen, wenn sie lesbar gemacht werden,
2.
während der Dauer der Aufbewahrungsfrist verfügbar sind und jederzeit innerhalb angemessener Frist lesbar gemacht werden können.
Sind Unterlagen auf Grund des § 239 Abs. 4 Satz 1 auf Datenträgern hergestellt worden, können statt des Datenträgers die Daten auch ausgedruckt aufbewahrt werden; die ausgedruckten Unterlagen können auch nach Satz 1 aufbewahrt werden.


(4) Die in Absatz 1 Nr. 1 und 4 aufgeführten Unterlagen sind zehn Jahre, die sonstigen in Absatz 1 aufgeführten Unterlagen sechs Jahre aufzubewahren.


(5) Die Aufbewahrungsfrist beginnt mit dem Schluß des Kalenderjahrs, in dem die letzte Eintragung in das Handelsbuch gemacht, das Inventar aufgestellt, die Eröffnungsbilanz oder der Jahresabschluß festgestellt, der Einzelabschluss nach § 325 Abs. 2a oder der Konzernabschluß aufgestellt, der Handelsbrief empfangen oder abgesandt worden oder der Buchungsbeleg entstanden ist.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen

e-mail-archivierung gesetzliche vorgaben und ... - IHK Arnsberg

http://www.ihk-arnsberg.de/upload/E_Mail_Archivierung_12263.ppt
Für abgesandte Handelsbriefe; §§ 238 Abs.2 iVm § 257 Abs. 1 Nr. 3 HGB; Für empfangene Handelsbriefe; § 257 Abs. 1 Nr. 2 HGB. Beispiele von Handelsbriefen: Angebote / Aufträge (incl. Änderungen und Ergänzungen) Auftragsbestätigungen Verträge incl. Anhang


Word Dokumente zum Paragraphen

Aufbewahrungspflichten

http://kh-bielefeld.de/cms/download/vertragsvorlagen_zdh_(nur_f%C3%BCr_kh-mitgl...
Sowohl nach Handelsrecht (§§ 257, 261 HGB) als auch nach Steuerrecht (§§ 145 – 148 AO) gibt es (weitestgehend identische) Vorschriften über die Aufbewahrung von Buchführungs- und anderen Unterlagen. Aus steuerlicher Sicht sind die Aufbewahrungsvorschrift


PDF Dokumente zum Paragraphen

Aufbewahrungsfristen - IHK Berlin

https://www.ihk-berlin.de/blob/bihk24/Service-und-Beratung/recht_und_steuern/do...
02.01.2018 - Das Handelsgesetzbuch (HGB) verpflichtet alle Kaufleute zur Aufbewahrung von Geschäftsunter- lagen (§ 257 HGB). Vor allem aber aus steuerlichen Gründen haben alle Unternehmen der ge- werblichen Wirtschaft die Aufbewahrungsvorschriften nach §

Aufbewahrung und Archivierung betrieblicher E-Mails - IHK zu Leipzig

https://www.leipzig.ihk.de/mediathek/Aufbewahrung%20und%20Archivierung%20betrie...
welche Voraussetzungen hinsichtlich der ordnungsgemä- ßen Archivierung zu beachten sind. Gesetzliche Aufbewah- rungspflichten sind u. a. in § 257 HGB und § 147 Abgaben- ordnung (AO) geregelt. □ Aufbewahrungspflicht nach § 257 HGB. Kaufleute sind gesetzli

Aufbewahrungsfristen - IHK Fulda

https://www.ihk-fulda.de/blob/fdihk24/recht/downloads/3405868/ec9163253543195a1...
Handelsrechtlich verpflichtet § 257 HGB zur Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen. Nach den. Vorschriften des Steuerrechts (§§ 140 ff. AO) sind darüber hinaus alle diejenigen zur Buchführung und Führung von Aufzeichnungen verpflichtet, die nach anderen Ge

HGB - e-mail Archivierung nach GDPdU mit EMA

http://www.gdpdu-email.de/dl/hgb.pdf
hgb.pdf. Handelsgesetzbuch ... § 238 Buchführungspflicht. 1. Jeder Kaufmann ist verpflichtet, Bücher zu führen und in diesen seine Handelsgeschäfte und die Lage seines Vermögens nach den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung ersichtlich zu machen. Die.

MB Aufbewahrung betrieblicher E-Mails - IHK Schleswig-Holstein

https://www.ihk-schleswig-holstein.de/blob/swhihk24/recht/downloads/Allgemeine_...
welche Voraussetzungen hinsichtlich der ordnungsgemäßen Archivierung zu beachten sind. Gesetzliche Aufbewahrungspflichten sind u. a. in § 257 HGB und § 147 Abgabenordnung (AO) geregelt. 1. Aufbewahrungspflicht nach § 257 HGB. Kaufleute sind gesetzlich ve


Webseiten zum Paragraphen

HGB § 257 Aufbewahrung von Unterlagen; Aufbewahrungsfristen ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79172_257/
257 Aufbewahrung von Unterlagen; Aufbewahrungsfristen [2]. (1) Jeder Kaufmann ist verpflichtet, die folgenden Unterlagen geordnet aufzubewahren: Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Einzelabschlüsse nach § 325 Abs. 2a, Lageberi

Aufbewahrungsfristen von Geschäftsunterlagen - Handelskammer ...

https://www.hk24.de/produktmarken/beratung-service/recht_und_steuern/steuerrech...
Für Kaufleute und die ihnen gleichgestellten Handelsgesellschaften ergibt sich eine handelsrechtliche Aufbewahrungspflicht aus § 257 i. V. m. § 238 HGB. Demnach ist jeder Kaufmann dazu verpflichtet, Bücher zu führen und in diesen seine Handelsgeschäfte u

Bertram/Brinkmann/Kessler/Müller, Haufe HGB Bilanz Kommentar ...

https://www.haufe.de/finance/finance-office-professional/bertrambrinkmannkessle...
1 Überblick Rz. 1 Die handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten des § 257 HGB sind im Zusammenhang mit den Buchführungs- und Aufzeichnungspflichten nach § 238 HGB zu sehen. Den Aufbewahrungsvorschriften kommen insb. Dokumentations- und Beweissicherungsfu

Aufbewahrungsfristen / Aufbewahrungspflicht nach § 257 HGB ...

http://www.welt-der-bwl.de/Aufbewahrungsfristen
Die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen betragen nach § 257 Abs. 4 HGB im Grundsatz 10 Jahre, für empfangene und Wiedergaben der abgesandten Handelsbriefe hingegen lediglich 6 Jahre. Handelsbriefe sind Schriftstücke, die ein Handelsgeschäft betreffen (§ 25

§ 257 Aufbewahrung von Unterlagen. Aufbewahrungsfristen - KoR ...

https://kor-ifrs.owlit.de/document.aspx?query=GENERALSEARCH%23all_lawabbr%3AHGB...
Gesetze > Handelsgesetzbuch (HGB). HGB : § 257 Aufbewahrung von Unterlagen. Aufbewahrungsfristen. § 257 Aufbewahrung von Unterlagen. Aufbewahrungsfristen. In Kraft ab 10.12.2004. (1) Jeder Kaufmann ist verpflichtet, die folgenden Unterlagen geordnet aufz


Werbung

  • Verortung im HGB

    HGBDrittes Buch Handelsbücher › Erster Abschnitt Vorschriften für alle Kaufleute › Dritter Unterabschnitt Aufbewahrung und Vorlage › § 257

  • Zitatangaben (HGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1897, 219
    Ausfertigung: 1897-05-10
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 3 G v. 10.7.2018 I 1102

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das HGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 257 HGB
    § 257 Abs. 1 HGB oder § 257 Abs. I HGB
    § 257 Abs. 2 HGB oder § 257 Abs. II HGB
    § 257 Abs. 3 HGB oder § 257 Abs. III HGB
    § 257 Abs. 4 HGB oder § 257 Abs. IV HGB
    § 257 Abs. 5 HGB oder § 257 Abs. V HGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Handelsgesetzbuch.net