§ 75 HGB,
Paragraph Handelsgesetzbuch

(1) Löst der Gehilfe das Dienstverhältnis gemäß den Vorschriften der §§ 70 und 71 wegen vertragswidrigen Verhaltens des Prinzipals auf, so wird das Wettbewerbverbot unwirksam, wenn der Gehilfe vor Ablauf eines Monats nach der Kündigung schriftlich erklärt, daß er sich an die Vereinbarung nicht gebunden erachte.


(2) In gleicher Weise wird das Wettbewerbsverbot unwirksam, wenn der Prinzipal das Dienstverhältnis kündigt, es sei denn, daß für die Kündigung ein erheblicher Anlaß in der Person des Gehilfen vorliegt oder daß sich der Prinzipal bei der Kündigung bereit erklärt, während der Dauer der Beschränkung dem Gehilfen die vollen zuletzt von ihm bezogenen vertragsmäßigen Leistungen zu gewähren. Im letzteren Falle finden die Vorschriften des § 74b entsprechende Anwendung.


(3) Löst der Prinzipal das Dienstverhältnis gemäß den Vorschriften der §§ 70 und 72 wegen vertragswidrigen Verhaltens des Gehilfen auf, so hat der Gehilfe keinen Anspruch auf die Entschädigung.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

HGB direkt - PwC

https://www.pwc.de/de/newsletter/kapitalmarkt/assets/hgb-direkt-ausgabe-6-maerz...
17.03.2016 - Die neuen Regelungen des § 253 Abs. 2 und Abs. 6 HGB sowie die. Übergangsregelungen in Art. 75 Abs. 6 und Abs. 7 EGHGB entsprechen vollumfänglich dem Änderungsantrag der Fraktionen CDU, CSU und SPD, über den wir bereits Anfang Februar in uns

BilRUG = Bilanzrichtlinie- Umsetzungsgesetz - KPWT

http://www.kpwt.de/de/img/content/bilrug_fassung_vom_22.07.15.pdf
22.07.2015 - Neudefinition der Umsatzerlöse (§ 277 Abs. 1 HGB-neu, Art. 75 Abs. 2. EGHGB-E). Bei kalendergleichem Geschäftsjahr kann sich so eine Anwendung auf den für das gerade abgelaufene Jahr aufzustellenden Jahresabschluss anbieten. Da für die Recht

1 Hinweise der Bundessteuerberaterkammer zu ... - BStBK

https://www.bstbk.de/export/sites/standard/de/ressourcen/Dokumente/04_presse/pu...
265 Abs. 2 HGB andererseits aufzulösen, besteht für den Ausweis der Umsatzerlöse ein. Wahlrecht zwischen der Beibehaltung der Ursprungszahlen des Vorjahres nach Art. 75. Abs. 2 Satz 3 EGHGB und der Anpassung der Vorjahreszahlen gem. § 265 Abs. 2 Satz 3.

Wettbewerbsschutz bei fristloser Kündigung des Arbeitsverhältnisses

https://www.jura.uni-tuebingen.de/professoren_und_dozenten/reichold/lehre/somme...
19.05.2015 - Wettbewerbsunterlassung verpflichtet wäre […].“ 3. Verneinend Beitzke (Anm. zu BAG 23.02.1977 – 3 AZR 620/75 in AP Nr. 6 zu § 75 HGB): „Die Schadensersatzansprüche aus § 628 Abs. 2 BGB sind Ansprüche aus positiver Vertragsverletzung, die als

Haftung für Steuerschulden - ReadingSample - Beck Shop

http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/nh4_lese.pdf
zur Vermeidung der Haftung für Betriebssteuern beim Unternehmskauf, INF 2000, 173;. Leibner/Pump, Die Vorschrift des § 75 AO und § 25 HGB – Wege zur zivilrechtlichen und steuerrechtlichen Haftungsvermeidung, DStR 2002, 1689; Stoscheck/Peter, Grundstücks-


Webseiten zum Paragraphen

HGB § 75 Unwirksamkeit des Wettbewerbsverbots bei Kündigung des ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/79172_75/
75 Unwirksamkeit des Wettbewerbsverbots bei Kündigung des Dienstverhältnisses [1] [2]. (1) Löst der Gehilfe das Dienstverhältnis gemäß den Vorschriften der §§ 70 und 71 wegen vertragswidrigen Verhaltens des Prinzipals auf, so wird das Wettbewerbsverbot u

Das nachvertragliche Wettbewerbsverbot des Arbeitnehmers - Anwalt.de

https://www.anwalt.de/rechtstipps/das-nachvertragliche-wettbewerbsverbot-des-ar...
26.02.2014 - Seit dem 01.01.2003 hat der Gesetzgeber in § 110 Gewerbeordnung geregelt, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer die berufliche Tätigkeit des Arbeitnehmers für die Zeit nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Vereinbarung beschränken könne

Wettbewerbsverbot | Jura

http://jura-companion.de/arbeitsrecht/wettbewerbsverbot-arbeitnehmer-und-arbeit...
Die §§ 74 ff. HGB gelten nach ihrem Wortlaut unmittelbar zwar nur für Handlungsgehilfen (§ 75 HGB), sind aber nach heute überwiegender Ansicht grundsätzlich auf alle Arbeitnehmer analog anwendbar. Diese gebietet das gleichliegende Schutzbedürfnis aller A

Arbeitrechtliches Wettbewerbsverbot: Nachträgliche Aufhebung - Haufe

https://www.haufe.de/steuern/kanzlei-co/arbeitrechtliches-wettbewerbsverbot-nac...
28.03.2011 - Kündigt ein Arbeitnehmer das bestehende Arbeitsverhältnis wirksam außerordentlich wegen vertragswidrigen Verhaltens des Arbeitgebers, so kann sich der Arbeitnehmer durch schriftliche Erklärung vom nachvertraglichen Wettbewerbsverbot lösen (§

Nachvertragliches Wettbewerbsverbot (§§ 74 ff. HGB) (Arbeitsrecht ...

https://www.etl-rechtsanwaelte.de/aktuelles/nachvertragliches-wettbewerbsverbot...
11.11.2015 - Allerdings - so das BAG - sei der Anspruch des Arbeitnehmers auf Entschädigung nicht schon nach § 75 Abs. 3 HGB erloschen, weil der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis wegen vertragswidrigen Verhaltens des Arbeitnehmers aus wichtigem Grund wir


Werbung

  • Verortung im HGB

    HGBErstes Buch Handelsstand › Sechster Abschnitt Handlungsgehilfen und Handlungslehrlinge › § 75

  • Zitatangaben (HGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1897, 219
    Ausfertigung: 1897-05-10
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 3 G v. 10.7.2018 I 1102

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das HGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 75 HGB
    § 75 Abs. 1 HGB oder § 75 Abs. I HGB
    § 75 Abs. 2 HGB oder § 75 Abs. II HGB
    § 75 Abs. 3 HGB oder § 75 Abs. III HGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Handelsgesetzbuch.net