§ 341a HGB, Anzuwendende Vorschriften
Paragraph Handelsgesetzbuch

(1) Versicherungsunternehmen haben einen Jahresabschluß und einen Lagebericht nach den für große Kapitalgesellschaften geltenden Vorschriften des Ersten Unterabschnitts des Zweiten Abschnitts in den ersten vier Monaten des Geschäftsjahres für das vergangene Geschäftsjahr aufzustellen und dem Abschlußprüfer zur Durchführung der Prüfung vorzulegen; die Frist des § 264 Abs. 1 Satz 3 gilt nicht. Ist das Versicherungsunternehmen eine Kapitalgesellschaft im Sinn des § 325 Abs. 4 Satz 1 und nicht zugleich im Sinn des § 327a, beträgt die Frist nach Satz 1 vier Monate.


(1a) Ein Versicherungsunternehmen hat seinen Lagebericht um eine nichtfinanzielle Erklärung zu erweitern, wenn es in entsprechender Anwendung des § 267 Absatz 3 Satz 1 und Absatz 4 bis 5 als groß gilt und im Jahresdurchschnitt mehr als 500 Arbeitnehmer beschäftigt. Wenn die nichtfinanzielle Erklärung einen besonderen Abschnitt des Lageberichts bildet, darf das Versicherungsunternehmen auf die an anderer Stelle im Lagebericht enthaltenen nichtfinanziellen Angaben verweisen. § 289b Absatz 2 bis 4 und die §§ 289c bis 289e sind entsprechend anzuwenden.


(1b) Ein Versicherungsunternehmen, das nach Absatz 1 in Verbindung mit § 289f Absatz 1 eine Erklärung zur Unternehmensführung zu erstellen hat, hat darin Angaben nach § 289f Absatz 2 Nummer 6 aufzunehmen, wenn es in entsprechender Anwendung des § 267 Absatz 3 Satz 1 und Absatz 4 bis 5 als groß gilt.


(2) § 265 Abs. 6, §§ 267, 268 Abs. 4 Satz 1, Abs. 5 Satz 1 und 2, §§ 276, 277 Abs. 1 und 2, § 285 Nr. 8 Buchstabe a und § 288 sind nicht anzuwenden. Anstelle von § 247 Abs. 1, §§ 251, 265 Abs. 7, §§ 266, 268 Absatz 7, §§ 275, 284 Absatz 3, § 285 Nummer 4 und 8 Buchstabe b sowie § 286 Abs. 2 sind die durch Rechtsverordnung erlassenen Formblätter und anderen Vorschriften anzuwenden. § 246 Abs. 2 ist nicht anzuwenden, soweit abweichende Vorschriften bestehen. § 264 Abs. 3 und § 264b sind mit der Maßgabe anzuwenden, daß das Versicherungsunternehmen unter den genannten Voraussetzungen die Vorschriften des Vierten Unterabschnitts des Zweiten Abschnitts nicht anzuwenden braucht. § 285 Nr. 3a gilt mit der Maßgabe, daß die Angaben für solche finanzielle Verpflichtungen nicht zu machen sind, die im Rahmen des Versicherungsgeschäfts entstehen. § 285 Nummer 31 ist nicht anzuwenden; unter den Posten „außerordentliche Erträge“ und „außerordentliche Aufwendungen“ sind Erträge und Aufwendungen auszuweisen, die außerhalb der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit anfallen. Im Anhang sind diese Posten hinsichtlich ihres Betrags und ihrer Art zu erläutern, soweit die ausgewiesenen Beträge für die Beurteilung der Ertragslage nicht von untergeordneter Bedeutung sind.


(3) Auf Krankenversicherungsunternehmen, die das Krankenversicherungsgeschäft ausschließlich oder überwiegend nach Art der Lebensversicherung betreiben, sind die für die Rechnungslegung der Lebensversicherungsunternehmen geltenden Vorschriften entsprechend anzuwenden.


(4) Auf Versicherungsunternehmen, die nicht Aktiengesellschaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien oder kleinere Vereine sind, sind § 152 Abs. 2 und 3 sowie die §§ 170 bis 176 des Aktiengesetzes entsprechend anzuwenden.


(5) Bei Versicherungsunternehmen, die ausschließlich die Rückversicherung betreiben oder deren Beiträge aus in Rückdeckung übernommenen Versicherungen die übrigen Beiträge übersteigen, verlängert sich die in Absatz 1 Satz 1 erster Halbsatz genannte Frist von vier Monaten auf zehn Monate, sofern das Geschäftsjahr mit dem Kalenderjahr übereinstimmt; die Hauptversammlung oder die Versammlung der obersten Vertretung, die den Jahresabschluß entgegennimmt oder festzustellen hat, muß abweichend von § 175 Abs. 1 Satz 2 des Aktiengesetzes spätestens 14 Monate nach dem Ende des vergangenen Geschäftsjahres stattfinden. Die Frist von vier Monaten nach Absatz 1 Satz 2 verlängert sich in den Fällen des Satzes 1 nicht.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen

Die speziellen Ausweisprinzipien für VU

http://xdaneo.de/fachwirt/vbl/vbl1erw/vbl1erw.ppt
Bilanz (nach HGB). 3.4. Gewinn- und Verlustrechnung (nach HGB). 3.5. Anhang und Lagebericht (nach HGB). 3.6. Hinweise zur Jahresabschlussanalyse. 3.7. Exkurs: Rechnungslegung nach IAS/ ...... Die Pflicht zur Aufstellung eines Lageberichtes ist in § 341 a

Prüfung

http://www.nosko.cc/index.php?option=com_docman&task=doc_download&gid=7&..
Ergibt sich aus § 238 I S 3 HGB, wonach sich die Geschäftsvorfälle in ihrer Entstehung und. Abwicklung ... Im HGB finden sich Anhaltspunkte für das Ausmaß an Klarheit durch gestaffelte (Rechtsform und Größe) Anforderungen an die Gliederungstiefe von Bila


PDF Dokumente zum Paragraphen

HGB direkt - PwC

https://www.pwc.de/de/newsletter/kapitalmarkt/hgb-direkt-ausgabe-5-november-201...
05.11.2017 - Konzernberichterstattung konkretisierten neuen Berichtspflichten gelten grundsätzlich auch auf Ebene des Einzelunternehmens (§§ 289b ff., 289f Abs. 2. Nr. 6 HGB, auch i.V.m. §§ 340a Abs. 1a, 1b, 341a Abs. 1a, 1b HGB). Die. Anwendung der DRS

CSR-Berichtspflicht kurz dargestellt

https://www.weingarten.ihk.de/blob/rvihk24/recht/downloads/3729516/7f9d6a8ece2e...
10.05.2017 - Anwendungsbereich erfasst (§ 340a Abs. 1a HGB, § 341a Abs. 1a HGB). Zur Berichtspflicht von. Konzernen, vgl. bitte §§ 315b ff., 340i Abs. 5, 341j Abs. 4 HGB. Befreiungen von der Berichts- pflicht können sich aus § 289b Abs. 2 und 3 HGB oder

Referentenentwurf - BMJV

https://www.bmjv.de/SharedDocs/Gesetzgebungsverfahren/Dokumente/RefE_CSR-Richtl...
Zur Umsetzung der Richtlinie 2014/95/EU sind Änderungen im Handelsgesetzbuch (HGB) erforderlich. Es bietet sich aufgrund des Umfangs der Änderungen in Bezug auf ..... Nach § 341a Absatz 1 werden die folgenden Absätze 1a und 1b eingefügt: „(1a) Ein Versic

Versicherungs- bilanzen nach deutschem Handelsrecht

https://www.boeckler.de/pdf/p_edition_hbs_115.pdf
341 – 341o HGB). In diesem Abschnitt trifft der Gesetzgeber verschiedene grundsätzliche Regelun- gen. Zum einen sind auf den Jahresabschluss von VU grundsätzlich nur die für große Kapitalgesellschaften geltenden Vorschriften anzuwenden (§ 341a HGB). Dane

Handelsgesetzbuch: HGB - Inhaltsverzeichnis - Beck Shop

http://www.beck-shop.de/fachbuch/inhaltsverzeichnis/Baumbach-Handelsgesetzbuch-...
I. Dieser Kommentar erscheint nunmehr in der 37. Auflage. Seit der 24. Auflage. 1980, die als Übergangsauflage mitbetreut wurde, haben sich das HGB und die handelsrechtlichen Nebengesetze enorm verändert. Dem tragen drei im Verlag. C. H. Beck erschienene


Webseiten zum Paragraphen

.. § 341a Abs. 2 Satz 3 HGB |

http://bustler.de/link.aspx?lnk=29621
HGB: § 341a Absatz 2 Satz 3 HGB3§ 246 Abs. 2 ist nicht anzuwenden, soweit abweichende Vorschriften bestehen.

Nichtfinanzielle Erklärung – ControllingWiki

https://www.controlling-wiki.com/de/index.php/Nichtfinanzielle_Erkl%C3%A4rung
12.05.2017 - ... 264d HGB sind sowie. 3. im Jahresdurchschnitt mehr als 500 Mitarbeiter aufweisen. jährlich eine nichtfinanzielle Erklärung veröffentlichen (§ 289b HGB). Zudem haben auch Kreditinstitute und Versicherungen, die die Kriterien Nr. 1 und 3 e

Jahresabschluss - Fristen - würthele + partner

http://www.wuerthele.de/index.php?id=26&ida=631225
Versicherungsunternehmen haben einen Jahresabschluss und einen Lagebericht nach § 341a Abs. 1 HGB nach den für große Kapitalgesellschaften geltenden Vorschriften des HGB in den ersten vier Monaten des Geschäftsjahres für das vergangene Geschäftsjahr aufz

EU-Berichtspflicht - DNK - Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex

https://www.deutscher-nachhaltigkeitskodex.de/de/dnk/eu-berichtspflicht.html
267 Abs. 3 Satz 1 HGB eingestuft werden und (2) kapitalmarktorientiert i. S. v. § 264d HGB sind sowie (3) im Jahresdurchschnitt mehr als 500 Arbeitnehmer beschäftigen. Gleiches gilt für Kreditinstitute (§ 340a HGB) und Versicherungen (§ 341a HGB), die di

Bertram/Brinkmann/Kessler/Müller, Haufe HGB Bilanz Komme ... / 2.2 ...

https://www.haufe.de/finance/finance-office-professional/bertrambrinkmannkessle...
Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsinstitute (§§ 340a – 340h HGB, VO über die Rechnungslegung der Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsinstitute [Kreditinstituts-Rechnungslegungs-VO – RechKredV]),; Versicherungsunternehmen und Pensionsfonds (§§


Werbung

  • Verortung im HGB

    HGBDrittes Buch Handelsbücher › Vierter Abschnitt Ergänzende Vorschriften für Unternehmen bestimmter Geschäftszweige › Zweiter Unterabschnitt Ergänzende Vorschriften für Versicherungsunternehmen und Pensionsfonds › Zweiter Titel Jahresabschluß, Lagebericht › § 341a

  • Zitatangaben (HGB)

    Periodikum: RGBl
    Zitatstelle: 1897, 219
    Ausfertigung: 1897-05-10
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 3 G v. 10.7.2018 I 1102

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das HGB in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 341a HGB
    § 341a Abs. 1 HGB oder § 341a Abs. I HGB
    § 341a Abs. 2 HGB oder § 341a Abs. II HGB
    § 341a Abs. 3 HGB oder § 341a Abs. III HGB
    § 341a Abs. 4 HGB oder § 341a Abs. IV HGB
    § 341a Abs. 5 HGB oder § 341a Abs. V HGB
    § 341a Abs. 6 HGB oder § 341a Abs. VI HGB
    § 341a Abs. 7 HGB oder § 341a Abs. VII HGB

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Handelsgesetzbuch.net